Buena Vista Dark Fired Kentucky
Smoke cured – im Rauch veredelt

Ein schier endloser Himmel und Tabakfelder, so weit das Auge reicht, und mittendrin immer wieder vereinzelt stehende Räucherscheunen aus Holz, sogenannte Barns. Das ist Kentucky. Das Land und die Heimat eines ganz besonderen Tabaks. Ein Tabak, den es nur hier gibt, und allein schon sein Name „schmeckt“ besonders: Dark Fired Kentucky.

Ein Tabak, entstanden aus jahrhundertealter Tradition, die Kentuckys Farmer zur Perfektion gebracht haben. Die Veredelung des Kentucky Tabaks mit Rauch-Aromen: Dark Fired Smoke Cured. Nach einer ersten, kurzen Lufttrocknung hängt der Tabak in Räucherscheunen über schwelendem Eichen- und Hickoryholz. Blatt für Blatt kann so diese einzigartig röstig-rauchigen Aromen aufnehmen, die Dark Fired Kentucky Tabak so besonders machen.

  • ZUHAUSE IN KENTUCKY

    Kentucky. Besonderer Boden, besonderes Klima, besonderer Tabak. Und genau hier ist er Zuhause. Gesät, gepflanzt, gewachsen, geerntet, veredelt. Dark Fired Kentucky. American Origin.

    BESONDERER ERNTEZEITPUNKT

    Genau dann, wenn das Blatt beginnt, partiell eine goldgelbe Färbung zu zeigen, ist für Kentucky-Tabak der perfekte Erntezeitpunkt. Blatt für Blatt von Hand gepflückt.

    LUFTGETROCKNET

    In sogenannten Barns wird der Kentucky Tabak Blatt für Blatt am Stil aufgehängt und von der Luft Kentuckys langsam getrocknet, bis das ganze Blatt in sattem goldgelb leuchtet.

  • IN RAUCH VEREDELT

    Im Anschluss trocknet der Tabak in den Barns über schwelendem Rauch von Eichen- und Hickoryholz, bis er seine dunkelbraune Farbe hat. Die rauchigen Röstaromen, die er dabei aufnimmt, sind das Geheimnis, das Dark Fired Kentucky so besonders macht.

    VON HAND GEROLLT

    Besonderer Tabak verdient besondere Aufmerksamkeit. Deshalb wird die Buena Vista Dark Fired Kentucky nur von den besten Rollern von Hand und mit Herz gerollt.